Kinderbücher

                                               Wasserschön

Anna Algenschön mit den längsten grünen Haaren im ganzen Froschteich und Willi Wassermann mit seinem Algenteddy sind die Helden eines ungewöhn-lichen Buches, dessen Handlung unter Wasser spielt.

Sie sind auf der Suche nach dem gestohlenen Schleusentorschlüssel, den der scheußliche Schleusenwärter Udo Unke an den Bösewicht Boris Barracuda für hundert Goldalgentaler verkauf hat.

Das Wasser kann nicht mehr abfließen. Die Wasserbewohner sind in Gefahr. Die Großmume Blubla, Professor Aurelius Aquaticus Froschlöffel und Molle Molch fallen in den langen Schlaf. Da machen sich Anna Algenschön und Willi Wassermann auf den gefährlichen Weg und begegnen unterwegs merkwürdigen Gestalten wie den schnell-sprechenden Schnatteralgen, den fürchterlichen Faulschlammblasen und der gerissenen Ratte Rax Rasputin. Gelingt es Anna und Willi mit Hilfe der wunderschönen Seerosenkönigin Nymphaea Alba von Alisma den Schleusentorschlüssel zu finden?

 

                                               Winterschön

Anna Algenschön findet in Großmume Blublas geheimer Bücherkiste ein Buch mit Bildern über die Landbewohner. Sie ist so neugierig, dass sie alles kennen lernen will. Sie will unbedingt wissen, wie es über Wasser aussieht. Und bevor der Winterschlaf und die Unterwasserweihnacht im See beginnt, beschließt sie, heimlich aufzutauchen. Anna Algenschön ahnt noch nicht, in welche Gefahren sie sich begibt. Da trifft sie Alice Affenzahn, mit der sie sich anfreundet und schon sind die beiden mitten in einem Abenteuer. Und weil Willi Wassermann mit seinem Algenteddy seine Anna vermisst, macht er sich auf die Suche und hastudnichtgesehen ist er auch in einem Abenteuer. Er trifft den Eisverkäufer Signore Gelati mit seinem Affen Giovanni und einem kaputten Eisauto. Und dann geht es ganz kunterbunt und gefährlich zu: die beiden Ganoven Siggi Schraubendreher und Egon Eisenbieger wollen Signore Gelati übers Ohr hauen und Anna und Willi können nicht mehr zurück zur Großmumne Blubla und dem Professor Aurelius Aquaticus Froschlöffel und Molle Molch, weil der See zugefroren ist. Anna und Willi sind in höchster Gefahr.

                                                  Meeresschön

Anna Algenschön mit den längsten, grasgrünen Haaren und Willi Wassermann, der so langsam spricht, dass er vieles zweimal sagt, leben mit ihrer Großmume Blubla im Froschteich. Sie wollen ihren alten Freund, den Eisverkäufer Signore Gelati, besuchen. Auf der abenteuerlichen Reise nach Sizilien kommen sie durch die Kinzig, den Main und den Rhein bis nach Rotterdam zur Uula Bulas Piratenkaschemme „Zum zerbrechlichen Armleuchter“. Doch dann landen sie versehentlich in der Nähe von Grönland im eiskalten Nordmeer. Dort verliebt sich Anna in den Eisprinzen, der in einem wundersamen Schloss aus gefrorenem Wasser lebt. Drip und Drop, die beiden Regentropfen, Hans der Eisbär und der Krake Klaus kommen auch noch dazu, und es gibt ein riesiges Unterwasserdurcheinander. Anna und Willi wollen nur noch nach Hause. Von Grönland bis in den heimatlichen Froschteich. Ob sie ihre Großmume Blubla wiedersehen?

  

                                      Pippi Langstrumpfs Schwester

Das kleine Mädchen mit den roten Haaren und dem gestreiftem Badeanzug freut sich auf die Ferien. Und dann noch auf Schweden. Na, das wird was geben. Das werden die schönsten Ferien auf der ganzen Welt. So tolle Ferien kennt bestimmt niemand. Und das Mädchen hat schon oft davon geträumt von Himmbeeren und Eisbären und vom Schwimmen in einem wunderschönen See mit lauter gelben Seerosen, die ihr immer wieder zunicken und ganz freundlich sind. es werden ganz aufgeregte Ferien sein. Sie freut sich riesig drauf.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerhard Roth