Augenblicke 

 

Liebe und Leid, Nähe und Verlust. Die klassischen menschlichen Themen werden hier in Form einer Novelle poetisch verdichtet.

Die Unmöglichkeit der Erfüllung einer ewigen Liebe, der Konflikt zwischem profesionellem Handeln und emotionaler Nähe sind zentrale Themen dieses Buches.

 

Die Orte der Novelle sind unter anderem das urbane Wien sowie die Einsamkeit Norwegens und spiegeln die Handlungen und Emotionen der Protagonisten wider.

Die Sprache ist eine Mischung aus dramaturgisch, realistisch gestalteten Dialogen sowie einer poetisch dichten Beschreibung der innerlich und äußeren Handlung. 

 

Eine sehr individuelle und ungewöhnliche Sichtweise und Darstellung eines immer aktuellen Themas. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerhard Roth