Gerhard Roth Schriftsteller, Lyriker, Reimedrechsler, Wortverwechsler
Gerhard Roth    Schriftsteller, Lyriker, Reimedrechsler, Wortverwechsler  

Literatur 

Schnee im Juni 

In diesem Erzählband werden Ereignisse von Tagträumen und Scheinwelten, von tropfenden Wasserhahnfantasien und von halben Wandgesichtern zu einem farbenprächtigen Geschichtenteppich verknüpft, der den Leser in eine wundersame Welt entführt.

Das empfindsame Wilhelmsbad 

Der rote Faden ist der Maler selbst: Anton Wilhelm Tischbein, seine Erlebnisse und zeitzugehörigen Begebenheiten. Acht Personen lassen ein buntes Kaleidoskop an Fantasie, Imaginationen und Luftschlössern entstehen, um dem Geist des Bildes nachzuspüren und neu entstehen zu lassen.

Ein Kieselstein erzählt 

Eine etwas andere Geschichtsschreibung erzählt dieser Geschichtenreigen aus der Perspektive eines Kieselsteins. Es ist die Reise dieses mit einer eigenartigen Maserung versehenen Kieselsteins durch die Wirren des 30jährigen Krieges in und um Hanau.

Das blaue Pferd 

Es waren einmal zehn Menschen, die gar viel Gefallen an Literatur hatten. So beschlossen sie, sich in der Teestube im alten Fischerhaus zusammenzusetzen und eine literarische Plauderstunde ins Leben zu rufen. Einmal im Monat diskutieren sie über Schriftsteller, Dichter und deren Erzeugnisse, eben über Bücher.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerhard Roth